Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


3. Liga

Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


27 : 27


TVK - SG Rot-Weiß Babenhausen
Sa, 16.09.2017, 19:30 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


TSG Offenbach-Bürgel - TVK
Sa, 23.09.2017, 19:00 Uhr
-> Abfahrtsinfos

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Kleenheim1 2:0
2HSG Pohlheim1 2:0
3TV Hüttenberg II1 2:0
4TSV Vellmar1 2:0
5TSG Offenbach-Bürgel1 2:0
6SG Rot-Weiß Babe...1 1:1
7TV Kirchzell1 1:1
8MSG Umstadt/Habit...0 0:0
9ESG Gensungen/Fel...0 0:0
10HSG Dutenh./Münc...1 0:2
11TSG Münster1 0:2
12HSG Wettenberg1 0:2
13HSG VfR/Eintracht...1 0:2
14Hünfelder SV1 0:2

Starker Auswärtsauftritt der TVK Damen beim TV Langenselbold!

Damen
Veröffentlicht von Damen am 09.04.2017

TV Langenselbold - TVK  20:27 (8:12)

Mit einer beeindruckenden Leistung holen sich die Damen im letzten Saisonspiel verdient die zwei Punkte in Langenselbold. Die Mannschaft spielte im kompletten Spiel schnellen Handball, traf die richtigen Entscheidungen im Angriff und auch die Abwehr ließ nicht mehr als 20 Gegentreffer zu.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen, beim 2:2 in der dritten Minute war noch nicht viel passiert. Die Kirchzeller Damen legten anschließend zum 2:3 vor, danach glich Langenselbold wieder aus (3:3). Nach dem 4:4 in der siebten Minute traf Lena Zang wieder zur 4:5-Führung für den TVK. In Überzahl war es wieder Lena Zang die mit einem Doppelpack zum 4:7 traf. Danach erhielt der Gastgeber nochmal eine Zeitstrafe, diese Überzahl nutzte Theresa Schneider geschickt und traf die richtigen Entscheidungen im Angriff, sodass die Damen auf 4:8 davon zogen. Nach zwei weiteren sicher verwandelten 7m von Lena Zang stand es dann 5:10 für die Damen. In der Abwehr konnte man den wurfgewaltigen Rückraum des Gegners stören und viele Bälle erobern. In der 20. Minute führten die Damen mit 6:11, und mussten jetzt auch mit einer doppelten Zeitstrafe zurecht kommen. Nicole Schmitt konnte einen 7m parieren, und mit einem Gegentreffer hatte man diese Unterzahl einigermaßen gut überstanden. (7:11) Vanesssa Repp erhöhte dann mit einem 7m zum 7:12, worauf Theresa Schneider im Abwehrmittelblock ihre zweite Zeitstrafe erhielt. Diese Unterzahl überstanden die Damen dann ohne Gegentreffer. Keine Mannschaft konnte in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit treffen, so ging man mit einer 8:12-Führung in die Kabine.

Die TVK Damen starteten dann hellwach in die zweite Halbzeit, mit zwei verwandelten 7m von Lena Zang führte man schnell mit 8:14. In der Abwehrmitte wurde Theresa Schneider durch Katrin Trunk ersetzt, die diese Aufgabe prima löste. Der TVL hatte kaum Torchancen, die Abwehr verteidigte stark im Verbund. Lena Zang zeigte sich sehr treffsicher im Angriff und erhöhte mit einem weiteren Doppelpack zum 9:16. Der TVL konnte danach zum 11:16 verkürzen, musste dann aber wieder in Unterzahl spielen. Das Überzahlspiel der Damen funktionierte weiterhin gut und so traf Madeleine Löw zum 11:17. Im nächsten Angriff in Überzahl nutzte dann Theresa Schneider selbst ihre Chance und erhöhte zum 12:18. Die Damen ließen im Angriff den Ball schnell laufen, weitere zwei 7m waren die Folge daraus. Lena Zang verwandelte beide und so führten die Damen zum ersten Mal mit sieben Toren. (13:20) Mit einem Doppelpack von Madeleine Löw auf Rechtsaußen konnte der TVK weiter seine Führung ausbauen (14:22). Die letzte Viertelstunde war angebrochen, doch so richtig wehrten sich die Gastgeber nicht mehr gegen die Niederlage. Nach dem 15:22-Anschluss war es Theresa Schneider, die im Angriff mit einem Doppelpack den alten Vorsprung herstellte.(15:24; 52.Min) In Überzahl konnte der TVL nochmal bis zum 20:25 verkürzen. Wieder war Lena Zang danach zur Stelle und traf vom Siebenmeterpunkt doppelt zum 20:27 Endstand.

Eine starke Leistung zeigten die TVK Damen im letzten Auswärtsspiel. Mit solch einem souveränen Auftritt war nicht unbedingt zu rechnen. Doch die Mannschaft spielte konsequent ihr Spiel, ließ dem Gastgeber kaum eine Chance wieder ins Spiel zu kommen. Lena Zang verwandelte alle neun 7m erfolgreich und hatte mit insgesamt 15 Treffern großen Anteil am Sieg.

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung an diesem Tag und möchte sich bei allen, die den Weg diese Runde in die Halle gefunden haben, herzlichst bedanken. Auch ein ganz großes Dankeschön geht an die Zeitnehmer und Sekretäre, die sich bei den Heimspielen für die Damen bereit erklärt haben. Auch diese Ämter sind sehr wichtig für einen reibungslosen Spielablauf. Ein weiteres Dankeschön geht an die Eltern, die die Mannschaft immer unterstützen und den Getränkeverkauf managen.

Nach dem letzten Spiel der Saison müssen sich die Damen auch von zwei Spielerinnen verabschieden: Romina Schneider wird den Verein nach etlichen Jahren im Jugend- und Damenbereich verlassen. Sie wird sich der FSG Wallstadt anschließen und möchte dort einen Neuanfang starten. Desweiteren beendet Katrin Trunk ihre Handballkarriere, sie möchte sich erst einmal voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren. Beide Spielerinnen haben über Jahre soviel Engagement und Herzblut in diese Mannschaft gesteckt, dafür bedanken wir uns und wünschen beiden alles alles Gute für die Zukunft.

 

Für die Damen spielten:

Nicole Schmitt (Tor), Lea Bartmann, Anne Schuster 2, Madeleine Löw 3, Lena Zang 15/9. Josie Schmelzer 1, Vanessa Repp 1/1, Romina Schneider, Katrin Trunk, Franziska Kempf, Linda Grimm und Theresa Schneider 5.

Zuletzt geändert am: 09.04.2017 um 08:35

Zurück