Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


33 : 28


TVK - TSG Münster
Fr, 15.12.2017, 20:00 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


HSG Kleenheim - TVK
So, 21.01.2018, 18:00 Uhr
-> Abfahrtsinfos

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Dutenh./Münc...12 19:5
2HSG Kleenheim12 18:6
3HSG Wettenberg12 17:7
4ESG Gensungen/Fel...11 16:6
5HSG Pohlheim12 16:8
6TV Kirchzell12 15:9
7TSG Offenbach-Bürgel12 12:12
8MSG Umstadt/Habit...12 10:14
9SG Rot-Weiß Babe...11 9:13
10HSG VfR/Eintracht...12 9:15
11TV Hüttenberg II12 9:15
12TSG Münster12 7:17
13TSV Vellmar12 7:17
14Hünfelder SV12 2:22

Stark begonnen - stark nachgelassen

wB-Jugend
Veröffentlicht von weibl. B-Jugend am 06.12.2017

Bei unserem 3. Heimspiel in Folge wollten wir an die vorangegangene Erfolgsserie anknöpfen und auch gegen die JSG Dieburg/Groß-Zimmern die zwei Punkte in der Halle lassen. Da Marie Schneider und auch Selina Fischer dieses Wochenende nicht mitspielen konnten, unterstützte uns Nina Wörner. Schlussendlich fehlte uns leider vorallem in der 2. Halbzeit die nötige Konsequenz in der Defensive und auch im Abschluss, um als Sieger vom Feld zu gehen.

Die Mädels starteten zu Anfang in der Abwehr konzentriert und hatten den Gegner bis auf ein paar Ausnahmen gut im Griff. Im Angriff taten sie sich ab und an schwer, konnten sich aber bis zur Pause, größtenteils durch Rückraumtreffer, mit vier Toren absetzen (14:10). 
Zur 2. Halbzeit stiegen wir zuerst weiterhin federführend in das Spiel ein und konnten bald zum 19:12 treffen, welches unser größter Vorsprung in diesem Spiel war. Von diesem Zeitpunkt an verschlechterte sich die Situation aber stetig. Wir wurden zunehmend unachtsamer und hatten den Rückraum und am Ende auch die Kreisläuferin nicht mehr im Griff. Diesen Abbau in der Abwehr konnten wir durch unsere Tore in der Offensive nicht mehr kompensieren und somit schafften die Gegner zum 21:21 ihren ersten Ausgleich in der 2. Hälfte und gewannen schlussendlich noch das Spiel mit 23:25. 

Ein Sieg unsererseits wäre mit der richtigen Einstellung auf jeden Fall machbar gewesen. Leider brachen uns Unaufmerksamkeit und leichte Fehler zum Ende hin das Genick.
Beim nächsten Auswärtsspiel am 9.12 gegen Odenwald möchten wir diese ausschalten und zeigen was wir können. 
Der Tabellenführer hat bisher noch keine Punkte liegen lassen, also wird es eine harte Nuss, diesen zu knacken. 
Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem nötigen Willen ist dieses Ziel möglich. 

Es spielten: Pauline Bundschuh, Emily Wild 2, Pia Götz 8, Mara Bundschuh 2, Katharina Rehmann 1, Elsa Klingenmeier, Emma Büchler, Xena Dreiseitel (8/1) und Nina Wörner 2.

Zuletzt geändert am: 06.12.2017 um 23:13

Zurück