Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


33 : 28


TVK - TSG Münster
Fr, 15.12.2017, 20:00 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


HSG Kleenheim - TVK
So, 21.01.2018, 18:00 Uhr
-> Abfahrtsinfos

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Dutenh./Münc...12 19:5
2HSG Kleenheim12 18:6
3HSG Wettenberg12 17:7
4ESG Gensungen/Fel...11 16:6
5HSG Pohlheim12 16:8
6TV Kirchzell12 15:9
7TSG Offenbach-Bürgel12 12:12
8MSG Umstadt/Habit...12 10:14
9SG Rot-Weiß Babe...11 9:13
10HSG VfR/Eintracht...12 9:15
11TV Hüttenberg II12 9:15
12TSG Münster12 7:17
13TSV Vellmar12 7:17
14Hünfelder SV12 2:22

Schwache Vorstellung in Haibach

wA-Jugend
Veröffentlicht von weibl. A-Jugend am 19.11.2017

Lag es an der frühen Anstosszeit, an der fehlenden Einstellung, an der mangelnden Chancenverwertung oder an der Qualität der gegnerischen Mannschaft? Die Antwort kann nur lauten: Von jedem etwas! Anders ist der Auftritt der Mannschaft am frühen Sonntagmittag in Haibach nicht zu erklären. Schon in der Aufwärmphase hatte man das Gefühl, dass einige Spieler gedanklich nicht richtig bei der Sache waren. So war es nicht verwunderlich, dass zu Spielbeginn die nötige Agressivität und Körpersprache bei der Defensivarbeit fehlte. Man ließ die Gegenspieler bis auf 8- Meter herankommen, klebte selbst an der 6- Meter- Linie und kassierte dadurch viele Tore aus der Nahwurfzone.

Das Spiel nach vorne war viel zu langsam und ungefährlich. Man rieb sich immer wieder an der gegnerischen Abwehr auf. Wir gingen zwar in Führung und legten immer wieder vor, doch Haibach glich postwendend aus. So ging der Gastgeber nach 10 Minuten mit 6:5 das erste Mal in Führung. Wir glichen aus und legten Tore vor, mussten jedoch immer wieder den Ausgleich hinnehmen. Nach 19 Minuten nahm man beim Stand von 9:9 die überfällige Auszeit. In den darauf folgenden 5 Minuten fiel zwar auf beiden Seiten kein weiteres Tor mehr, dies lag aber überwiegend an der jetzt deutlich verbesserten Abwehrarbeit, wobei díe dadurch gewonnenen Bälle im Angriff jedoch wieder kläglich vergeben wurden. Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte konnten wir die erzwungenen Ballverluste des Gegners mit schnell vorgetragenen Angriffen in Tore verwerten. So stand es zur Pause 10:14 für uns. Gleich nach Wiederbeginn erhöhten wir auf 10:15. Doch anstatt jetzt den Sack zuzumachen verfielen wir wieder in die Spielweise der Anfangsphase, so dass Haibach erneut auf drei Tore verkürzen konnte.

Vorne wurden zu viele freie Bälle vergeben und hinten stand man viel zu passiv gegen den gegnerischen Rückraum. Zum Glück konnte Carla in dieser kritischen Phase einige Bälle parieren, so dass Haibach nicht näher herankam. Zum Ende legten wir wieder zu, zeigten einige gute Aktionen und Spielzüge und konnten mit 21:26 die Oberhand behalten.

Will man auch in den kommenden Spielen erfolgreich sein, muss man aber wieder konzentrierter zu Werke gehen..

Es spielten: Carla (Tor),  Trixi (8),  Lisa (2),  Selina (2),  Rica,  Kim (3),  Karin (10),  Aileen (1)

Zuletzt geändert am: 20.11.2017 um 20:50

Zurück