Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


34 : 24


TVK - TSV Vellmar
Sa, 11.11.2017, 19:30 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


HSG Wettenberg - TVK
Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr
-> Abfahrtsinfos

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Kleenheim8 14:2
2HSG Dutenh./Münc...8 13:3
3TV Kirchzell8 11:5
4HSG Pohlheim7 10:4
5ESG Gensungen/Fel...8 10:6
6SG Rot-Weiß Babe...8 9:7
7HSG Wettenberg8 9:7
8TSG Offenbach-Bürgel8 8:8
9TSG Münster8 7:9
10HSG VfR/Eintracht...8 6:10
11TV Hüttenberg II7 5:9
12MSG Umstadt/Habit...8 4:12
13TSV Vellmar8 2:14
14Hünfelder SV8 2:14

Oberliga Hessen - TVK gewinnt das Derby bei der MSG Umstadt/Habitzheim mit 24:23

1. Mannschaft
Veröffentlicht von 1. Mannschaft am 09.10.2017

Der TV Kirchzell holt mit einer tollen kämpferischen Leistung zwei wichtige Auswärtspunkte im Derby bei der der MSG Umstadt/Habitzheim.

Der TVK musste die Partie ohne den verletzten Torhüter Niklas Eul (Achillessehnen-Anriß vom letzten Spiel) bestreiten und daher musste Tobias Jörg nach langer und noch nicht ganz ausgestandener Verletzung auf die Zähne beißen, um wenigstens aushelfen zu können wenn es erforderlich sein sollte. Lukas Häufglöckner kämpfte sich nach seiner noch immer nicht ganz ausgeheilten Knieverletzung ebenfalls angeschlagen durch die Partie.
Die Mannschaft von Trainer Andreas Kunz kam gut in die Partie und konnte in der 4. Minute durch Max Gläser den ersten Treffer des Spiels zum 1:0 erzielen. in der 12. Minute konnte Kirchzell erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Abwehr und Torhüter waren auf der Höhe. Nico Polixenidis konnte in Minute 15 dann das 3:6 herauswerfen. Die MSG steckte aber nicht auf und kam schließlich in der 24. Minute wieder zum Ausgleich (9:9). Bis zur Pause konnte der TVK immer wieder ein Tor vorlegen, aber die Heimmannschaft glich prompt wieder aus, so ging es beim Stand von 12:12 in die Halbzeitpause.
Kirchzell kam gut vorbereitet aus der Kabine zurück und konnte wieder mit zwei Toren durch Max Gläser und Jonas Wuth zum 14:12 in Führung gehen. In der 41. Minute erhöhte der TVK per Siebenmeter auf 14:17, es gelang sogar diesen Vorsprung auf 15:19 in der 45. Minute auszubauen. Dann kam eine Phase in der Kirchzell etwas nachließ und die MSG es wieder zum Ausgleich schaffte (19:19 in der 50. Spielminute). Durch 2 verwandelte Siebenmeter von Tim Häufglöckner gelang es den Mannen von Andreas Kunz wieder auf 19:21 in der 54. Spielminute vorzulegen. Die Partie ging in eine spannende Schlußphase. Max Gläser hielt den TVK mit seinem achten Treffer weiter auf Kurs und traf nach gespielten 58:36 zum 21:23. Die MSG konterte zum 22:23. 40 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit nahm Andreas Kunz die Auszeit, um den nächsten Angriff zu besprechen. Jonas Wuth war es der schließlich 29 Sekunden vor Ende zum 22:24 treffen konnte. Der MSG gelang zehn Sekunden später der schnelle Anschluß zum 23:24. Jetzt musste die junge TVK-Sieben den Kopf bewahren, um die letzten 19  Sekunden herunterzuspielen und als Derbysieger von der Platte zu gehen.
Letztendlich war die Freude bei der Mannschaft und den zahlreich mitgereisten Fans riesig und man konnte sich über 2 wichtige Auswärtszähler freuen.
Nach dem Spiel sagte TVK-Kapitän Nico Polixenidis „Wir haben sehr aggressiv gedeckt und klasse gekämpft. Letztes Jahr hatten wir keinen einzigen Auswärtssieg. Heute haben wir es zum Schluss noch einmal spannend gemacht. Aber so kann es weiter gehen.“
Coach Andreas Kunz meinte: „Ich freu mich für meine Jungs. Wenn sie Spaß haben, dann freut mich das. Wir haben überragend gedeckt und ich denke, das war der Schlüssel zum Sieg. Die MSG hat vier Tore aufgeholt, aber wir haben die Nerven behalten. Klar waren wir beim 19:15 zu schnell, zu hektisch. Aber ansonsten hat meine Mannschaft die Aufgabe toll gelöst. Großes Kompliment an die Jungs.“
Die Mannschaft hat jetzt eine Woche Pause, um sich auf das nächste Match vorzubereiten.

TV Kirchzell:

Kiss, Jörg; Schneider, Polixenidis 2, Wuth 4/1, Gläser 8, T. Häufglöckner 4/3, David, Punda, L. Häufglöckner 2, Heinrich 2, Schnabel 2, Horak, Meyer-Ricks.

 

 

Zuletzt geändert am: 12.10.2017 um 21:43

Zurück