Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


34 : 24


TVK - TSV Vellmar
Sa, 11.11.2017, 19:30 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


HSG Wettenberg - TVK
Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr
-> Abfahrtsinfos

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Kleenheim8 14:2
2HSG Dutenh./Münc...8 13:3
3TV Kirchzell8 11:5
4HSG Pohlheim7 10:4
5ESG Gensungen/Fel...8 10:6
6SG Rot-Weiß Babe...8 9:7
7HSG Wettenberg8 9:7
8TSG Offenbach-Bürgel8 8:8
9TSG Münster8 7:9
10HSG VfR/Eintracht...8 6:10
11TV Hüttenberg II7 5:9
12MSG Umstadt/Habit...8 4:12
13TSV Vellmar8 2:14
14Hünfelder SV8 2:14

Auswärtsniederlage beim Tabellenführer in Offenbach!

Damen
Veröffentlicht von Damen am 05.11.2017

TSG Offenbach/Bürgel - TVK  30:18 (13:9)

Mit 30:18 verlieren die Damen beim Tabellenführer der TSG Offenbach/Bürgel. Nach einem zaghaften Start waren die Damen bis zur Halbzeit wieder im Spiel (13:9), hatten dann aber zu Beginn der zweiten Halbzeit kein richtigen Spielfluss im Angriff, worauf die TSG schnell auf 19:11 davon zog und so das Spiel vorzeitig zu ihren Gunsten entschied.

Nach drei Minuten traf Vanessa Repp per 7m zum 1:1 unentschieden, danach eilte die TSG das erste Mal davon. Zu wenig Druck im Angriff und ohne zwingende Chancen landete der Ball zu schnell in den Händen der TSG, die mit ihrem schnellen Spiel den TVK überrollte. Nach acht Minuten war Trainer Jens Häring zur ersten Auszeit gezwungen, da lag seine Mannschaft bereits mit 6:1 im Hintertreffen. Doch am Spielstand änderte das nicht viel, die TSG erhöhte weiter auf 8:1 (13.Min). Danach kamen die Damen besser ins Spiel, im Angriff hatte man die nötige Geduld bis zur 100%-igen Torchance. (11:5; 20.Min) Trotzdem hatte man noch zuviele Fahrkarten im Angriff. Die Abwehr verteidigte dagegen besser, hatte im 6 gegen 6 die nötige Aggressivität. Zwei verwandelte 7m von Vanessa Repp und ein Tor von Theresa Schneider führten zum 12:8 Anschluss. Positiv in dieser Phase: ganze neun Minuten bekam die Damen-Abwehr kein Gegentreffer, schafften im Angriff das 12:9. Kurz vor der Halbzeit traf die TSG dann noch zum 13:9 Halbzeitstand.

Trotzdem waren die Damen besser im Spiel, wollten die zweite Halbzeit auch weiter kämpfen. Johanna Kempf traf zum 13:10, und die Jüngste im Team Trixi Gläser traf zum 14:11 Anschluss. Doch eine 5-minütige Auszeit ohne Tor ließ die Damen wieder weit ins Hintertreffen geraten. So war die TSG in der 40.Minute schon zum 22:12 enteilt. Trainer Jens Häring stellte viel um, versuchte neue Varianten aus. Doch der Rückstand blieb konstant bei 10 Toren (28:18 53.Min). Mehr war für die Damen nicht mehr drin, dafür lief einfach zu wenig zusammen. Schließlich siegte der Tabellenführer verdient mit 30:18, die Damen müssen gegen andere Mannschaften ihre Punkte holen.

Jetzt steht ein spielfreies Wochenende bevor, da das Heimspiel gegen die HSG Bensheim verlegt wurde. Danach treten die Damen zum nächsten Derby in Obernburg an, und versuchen dort zu punkten. Das Spiel findet am Samstag, den 18.11 um 17.15 Uhr in Obernburg statt, die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung!

Für die Damen spielten:

Lea Bartmann (Tor), Nicole Schmitt (Tor), Anne Schuster 1, Karin Kunz, Lena Zang 1, Josie Schmelzer 1, Johanna Kempf 1, Lea Bleifuß 1, Vanessa Repp 7/5, Sabrina Kunz, Trixi Gläser 1, Franziska Kempf 3, Linda Grimm und Theresa Schneider 2.

Zuletzt geändert am: 05.11.2017 um 21:39

Zurück