Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


25 : 24


HSG Wettenberg - TVK
Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


TVK - HSG Pohlheim
Sa, 25.11.2017, 19:30 Uhr
-> Live-Ticker

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Kleenheim9 16:2
2HSG Dutenh./Münc...9 13:5
3HSG Pohlheim8 12:4
4ESG Gensungen/Fel...9 12:6
5TV Kirchzell9 11:7
6HSG Wettenberg9 11:7
7SG Rot-Weiß Babe...9 9:9
8TSG Offenbach-Bürgel9 8:10
9HSG VfR/Eintracht...9 8:10
10TSG Münster9 7:11
11MSG Umstadt/Habit...9 6:12
12TV Hüttenberg II8 5:11
13TSV Vellmar9 4:14
14Hünfelder SV9 2:16

3. Liga Ost - TV Kirchzell verliert Derby in Groß-Umstadt mit 22:29

1. Mannschaft
Veröffentlicht von 1. Mannschaft am 26.03.2017

Am Samstag boten sich der TV Kirchzell und die MSG Groß-Umstadt ein Kellerduell, das die Gäste aus Kirchzell am Ende deutlich mit 22:29 abgeben mussten.

Das Spiel war geprägt von vielen technischen Fehlern und vergebenen Chancen. Die Gastgeber setzten sich in der Schlussviertelstunde dann deutlich ab und erarbeiteten sich so den verdienten Sieg. Bei der anschließenden Pressekonferenz sagte MSG-Coach Tim Beckmann: „Wir haben eine Vielzahl von technischen Fehlern und Fehlwürfen gehabt, waren teilweise verunsichert. Es war heute Abstiegskampf pur und egal, wie du gewinnst. Hauptsache, du gewinnst.“ TVK-Trainer Andreas Kunz meinte: „Wir haben auf einen Sieg gehofft. Summa summarum war unser Spiel kämpferisch okay. Aber wir haben viele Fehler das ganze Spiel über gemacht, mussten immer einem Rückstand hinterherlaufen und zwischen der 40. und 45. Minute war das Spiel dann für uns gelaufen.“
Das Spiel begann ausgeglichen und die Zuschauer sahen auf beiden Seiten gute Torhüterleistungen. Sowohl der Ex-Kirchzeller Thomas Bolling bei Groß-Umstadt als auch Sandro Friedrich im Gehäuse des TVK lieferten starke Paraden ab. Das lies die Angreifer natürlich nicht unbeeindruckt. Auf Seiten des TVK wurde sehr variabel und offen gedeckt. Was auch gut funktionierte. Leider wurden aber dann im Angriff beste Chancen liegen gelassen. Die Heimsieben löste dies im Laufe des Spiels besser und setzte sich so immer wieder ab. Beim Stand von 12:9 ging es in die Halbzeitpause. Der TVK konnte nach dem Wechsel nochmal auf 12:10 verkürzen, musste dann aber zwei Gegenstöße hinnehmen und es stand 14:10.  In der 44. Minute kam Kirchzell nochmal auf 19:17 heran, musste aber dann 4 Tore in Folge hinnehmen. Das war wohl die Entscheidung im Spiel. Schlussendlich konnten die Gastgeber einen ungefährdeten Heimsieg verbuchen und es bleibt Ihnen weiter die Hoffnung auf den Klassenerhalt.

TV Kirchzell:
Friedrich, Heinemann; Baier 2, Polixenidis, Spross 6/1, Bauer 5, Gläser 3, T. Häufglöckner 2, Mann, L. Häufglöckner 3, Schneider, Weit, Schnabel 1.

Zuletzt geändert am: 26.03.2017 um 19:39

Zurück