Suche:

TREFFER - Download

Trefferheft


Unsere Partner

Unsere Partner

1. Mannschaft Aktuell


25 : 24


HSG Wettenberg - TVK
Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr
-> Spielbericht




-- : --


TVK - HSG Pohlheim
Sa, 25.11.2017, 19:30 Uhr
-> Live-Ticker

Tabelle 1. Mannschaft

1HSG Kleenheim9 16:2
2HSG Dutenh./Münc...9 13:5
3HSG Pohlheim8 12:4
4ESG Gensungen/Fel...9 12:6
5TV Kirchzell9 11:7
6HSG Wettenberg9 11:7
7SG Rot-Weiß Babe...9 9:9
8TSG Offenbach-Bürgel9 8:10
9HSG VfR/Eintracht...9 8:10
10TSG Münster9 7:11
11MSG Umstadt/Habit...9 6:12
12TV Hüttenberg II8 5:11
13TSV Vellmar9 4:14
14Hünfelder SV9 2:16

3. Liga Ost - TV Kirchzell gewinnt Derby gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden mit 31:28

1. Mannschaft
Veröffentlicht von 1. Mannschaft am 30.04.2017

Wieder wurde es ein leidenschaftlicher und verdienter Sieg des TVK im letzten Heimspiel in dieser Runde. Vor 540 Zuschauern zeigte die Mannschaft von Coach Andreas Kunz von Anfang an den Willen dieses Spiel zu gewinnen.

Die Kirchzeller stellten eine starke Defensive und Torhüter Sandro Friedrich lief gerade in entscheidenden Phasen zur Hochform auf. Die Angriffe wurden gut ausgespielt und die richtigen Entscheidungen im Abschluss getroffen. Zwar ging die HSG mit 1:0 in Führung doch der TVK zog nach. In der 6. Spielminute gelang den Gästen zum 3:2 die letztmalige Führung für dieses Spiel. Kirchzell zeigte jetzt Tempohandball und schaffte es immer wieder durch Philipp Baier, Felix Spross oder Dino Corak die nötigen Räume in der Gästedeckung zu schaffen. Man legte jetzt immer wieder vor und ging verdient mit einer 17:13 Führung in die Kabine. Dieses Ergebnis hätte sogar noch um ein bis zwei Treffer höher ausfallen können.
Nieder-Roden kam verbessert aus der Kabine und der TVK ließ in einigen Phasen die letzte Konsequenz vermissen. Auch war das Rückzugsverhalten teilweise nicht so wie Andreas Kunz sich das vorstellte. Das war die Zeit in der Sandro Friedrich die Kirchzeller im Spiel hielt. Was aber für die Mannschaft spricht ist der Kampf, der Einsatz und die nötige Disziplin mit der man sich auch aus schwierigen Phasen befreit und so auch dieses Spiel letztendlich sicher und verdient gewonnen hat.
Nach dem Spiel sagte Trainer Kunz: "Wir wollten im letzten Heimspiel noch einmal alles geben. Das haben wir geschafft. Dass wir dafür mit einem weiteren Derby-Sieg belohnt wurden, ist um so schöner. Auch wenn der Abstieg lange feststeht, freut mich das sehr für die Jungs."
Es ist schade, dass sich die junge Mannschaft, auch bedingt durch die Verletzungen, so spät zusammengefunden hat. Die letzten Spiele machen aber auch gerade im Hinblick auf die neue Saison Hoffnung auf eine gute Runde.

TV Kirchzell:

Friedrich, Heinemann; Baier 5, Polixenidis 1, Spross 12/5, Bauer, Gläser 1, T. Häufglöckner 3, Mann, L. Häufglöckner 1, Corak 4, Weit 3, Schnabel 1, David.

Zuletzt geändert am: 30.04.2017 um 20:44

Zurück